WebAkte im Praxistest – Kommunikation leicht gemacht

51mal gelesen

Die Kommunikation mit Mandanten sowie Rechtsschutz- und Kfz-Versicherungen bindet viel Manpower und verursacht in Anwaltskanzleien hohe Kosten. Rechtsanwalt Harmut Roth hat dies schon vor Jahren erkannt und sich für den Einsatz der innovativen WebAkte mit Schnittstelle zur Kanzlei-Software ReNoStar entschieden, wie im Magazin kanzleiLife! zu lesen ist.



Früher zeitaufwendiges Drucken, Kopieren und Versenden Die Kanzlei Roth|Partner Rechtsanwaltspartnergesellschaft in Dresden hat einen besonderen Schwerpunkt im Bereich Verkehrsrecht und zählt in diesem Segment zu den deutschlandweit anerkannten Spezialisten. In der Vergangenheit mussten die Mitarbeiter der Kanzlei nicht nur zeitaufwendig Drucken und Kopieren, sondern auch noch Berge von Akten für den Postweg versandfertig machen.


Heute schnelle Kommunikation mit wenig Personalaufwand aus allen Kanzleisoftwaresystemen Seit der Einführung der WebAkte 2008 konnten die Arbeitsabläufe und die Kommunikation beschleunigt und der Personalaufwand reduziert werden. e.Consult bietet die WebAkte mit Schnittstellen zu allen gängigen Kanzleisoftwaresystemen wie bespielsweise von ReNoStar an, so dass jede Kanzlei mit Fachsoftware von den Vereinfachungen und Einsparungen der WebAkte profitieren kann.



Fazit: „Heute können wir uns ein Arbeiten ohne nicht mehr vorstellen. … Die WebAkte nutzen wir durchgängig bei allen Mandanten. Erstaunlich ist, dass die Mandanten diese Technik nicht als Kostenersparnis erleben, sondern die WebAkte als etwas Wertvolles ansehen, da die Kommunikation rasch erfolgt, umfassender ist und darüber hinaus auch Wege in die Anwaltskanzlei erspart.“ Rechtsanwalt Roth, Kanzlei Roth|Partner Rechtsanwaltspartnerschaftsgesellschaft

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.