Bilder vom ersten Verkehrskongress in Saarbrücken am 06.06.14

79mal gelesen
Der erste bundesweite Verkehrskongress am 06.06.14 in Saarbrücken der sich dem Leitthema der Datensicherheit bei der Verkehrsüberwachung  widmete ist als großer Erfolg zu werten. Das Konzept des Kongresses war es Experten aus unterschiedlichen Fachrichtigen zusammenzubringen. Erstmalig konnten sich Polizei, Juristen und Sachverständige in einem gemeinsamen Forum über das hochbrisante Thema der Datensicherheit bezogen auf die Verkehrsüberwachung austauschen Namhafte Referenten hielten Vorträge, teilten Ihr Fachwissen, gaben Antworten und zeigten neue Perspektiven  auf, so dass die Datensicherheit von allen Seiten eingehend durchleuchtet worden ist. Im Zentrum stand die Frage der beweissicheren Datenerhebung und Speicherung bei der Verkehrsüberwachung, da die Vorgänge digitalisiert sind und damit Manipulationen nicht ausgeschlossen werden können. Die somit gewonnen Erkenntnisse sind als richtungsweisend anzusehen  und können zukünftig in den Gerichten bei der Urteilsfindung und Begründung nicht mehr unbeachtet bleiben. Der Verkehrskongress hat einen Ausblick eröffnet, wie der Umgang mit personenbezogenen Daten in Zukunft ausgestaltet sein sollte und mit welcher Sorgfalt alle Beteiligten arbeiten müssen. Dass Transparenz und Nachvollziehbarkeit in der Verkehrsüberwachung und im allgemeinen Rechtsverkehr als übergeordnete Ziele verstanden worden sind, kann als Erfolg des ersten bundesweiten Verkehrskongresses verbucht werden. Bei bestem Wetter klang die Veranstaltung im Garten des Saarbrücker Schlosses aus. Alle Teilnehmer freuen sich schon auf den zweiten Verkehrskongress in 2015. Leitthema und Termin werden demnächst bekannt gegeben.  

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert