Highway to Goslar 2020

Die Party geht weiter

197mal gelesen

Der Highway to Goslar, anlässlich des Verkehrsgerichtstages in Goslar, geht in die dritte Runde. Kaum ins Leben gerufen, hat der Event bereits Kultstatus gewonnen. Die Networking Party ist verknüpft mit gepflegtem Gitarrenrock, dem sich keiner entziehen will.

Im Celtic Inn am Bahnhof in Goslar versammelt sich Ende Januar des kommenden Jahres das Who-is-Who der Branche. Auch in 2020 sorgt die AC/DC Coverband „Nick Young“ für die entsprechende Stimmung. Die einstimmige Meinung der Gäste in 2019 zur Band lautet: „Sie sind laut, sie sind authentisch und heiß auf gute Rockmusik“.  Die fünfköpfige Band coverte originalgetreu die großen Hits der australischen Kultband AC/DC und lieferte dem Publikum dabei ein pures Rock ’n Roll-Feeling. Eine willkommene Auflockerung, um vom durchgetakteten Tagesprogramm abzuschalten.

Zum Ende des Vorjahresevent gaben die gemeinsamen Veranstalter, der Deutsche Anwaltverlag, NoRA Advanced und die e.Consult das Versprechen: Der Highway to Goslar-Event will be continued in 2020. Am 30. Januar 2020 ist es wieder soweit, unsere Mitveranstalter freuen sich mit uns auf die kommende Party.

Seit Jahren pflegen wir ein freundschaftliches Verhältnis mit unseren Veranstaltungspartnern, welches auf einer kooperativen Zusammenarbeit auf Augenhöhe beruht. Beispielsweise die Entwicklung des AnwaltsgebührenOnline-Rechners, ein gemeinsames Projekt mit dem Deutschen Anwaltverlag. Es handelt sich um eine der ersten Legal Tech-Anwendungen: Der digitale Honorarrechner vereint einen umfassenden Gebührenrechner mit dem kompletten RVG-Wissen des Deutschen Anwaltverlages.
Der Softwarehersteller NoRA ist einer unserer ersten Partner, die eine Schnittstelle zur WebAkte besitzt. Aus der Kanzleisofteware kann die WebAkte direkt genutzt werden, beispielsweise für die Deckungsanfragen bei Rechtschutzversicherungen.

Der Kreis der Highway to Goslar-Liebhaber erweitert sich in 2020. Wir sind stolz darauf, in diesem Jahr drei neue Sponsoren gewonnen zu haben: ACTINEO Gmbh, Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins und die DEVK Versicherung.

Mit den Sponsoren verbindet uns eine langjährige Partnerschaft. ACTINEO, der deutsche Marktführer für die Digitalisierung und medizinische Einschätzung von Personenschäden, hat sich in den vergangenen zehn Jahren von einem Start-up zu einem führenden InsurTech in der Branche entwickelt. Der Personenschaden-Spezialist hat zur Freude aller mehrere Fässer Kölsch im Gepäck.

Mit der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht und der DEVK verbindet uns nicht nur die Leidenschaft für Heavy Metal, sondern das gemeinsame Ziel, die Digitalisierung des Schadenmanagements voranzutreiben. In dem gemeinsamen Projekt Fastlane zeigen wir einen einfachen Weg auf, wie Versicherungen und Rechtsanwälte, insbesondere auch die gegnerischen in Form von Coopetition, die Fallabwicklung im Kfz-Schadenmanagement beschleunigen.  Weitere Infos zum Thema FastLane gewünscht? Einfach E-Mail an fastlane@e-consult.de schreiben und wir kommen persönlich auf Sie zu.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.