fbpx

Teil II: Wie Sie profitabel den Online Service für Ihre Mandanten erhöhen …

33mal gelesen
Thomas Kümmerle

… und dabei alle Infos in der passenden E-Akte Ihrer Kanzleisoftware landen

Ein Erfahrungsbericht von Rechtsanwalt Thomas Kümmerle

„Ich habe 2012 die WebAkte kennen lernen dürfen, als ich anfing in der Kanzlei Hoenig zu arbeiten. Dort war die WebAkte ein fester Baustein der ausschließlich digital geführten Kanzlei. Mit der Gründung der eigenen Kanzlei Glienke & Kümmerle in 2019, ebenfalls ausschließlich im Straf- und Verkehrsrecht tätig, haben wir von Anfang an weiter auf die WebAkte gesetzt.

Integriert in unsere Kanzleisoftware ist die WebAkte das unverzichtbare Bindeglied in der Kommunikation mit unseren Mandanten. Sicher, schnell und jederzeit erreichbar, landen alle Informationen auch sofort in der dazugehörigen Akte. Nichts muss mühsam erst eingescannt und zur Akte erfasst werden. Die Anwendung ist schnell und einfach zu bedienen, nahezu jeder hat heutzutage ein Smartphone oder ein Laptop und Internetzugang. Mehr braucht es nicht.

Nachdem wir eine bebilderte Anleitung erstellt haben, konnten wir auch technisch nicht so erfahrene Mandanten von den Vorzügen dieser Art der Kommunikation überzeugen. Seit Beginn der Corona-Pandemie nutzen wir auch e.sy Office, eine Anwendung, die Videobesprechungen und gleichzeitigen Dokumentenaustausch mit Mandanten möglich macht. Das hat sich leider noch nicht so bei unseren Mandanten durchgesetzt, aber wir arbeiten daran.

Unabhängig von der Qualität der Anwendungen ist der Service und die Professionalität der eConsult AG und ihrer Mitarbeiter erwähnenswert. Ich habe selten ein Unternehmen erlebt, was sich so um die Belange und Wünsche seiner Kunden kümmert.“

Interessiert Sie, ob diese oder eine ähnliche Erfolgsstory auch in Ihrer Kanzlei gelingen kann? Dann buchen Sie einfach einen 15-minütigen Telefontermin „Beratung zu Online Service„.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.