Künstliche Intelligenz in der Wirtschaftsprüfung

103mal gelesen
Künstliche Intelligenz in der Wirtschaftsprüfung

Welches Potenzial bringt der Einsatz von Künstlicher Intelligenz in der Wirtschaftsprüfung mit, welchen Herausforderungen müssen wir uns stellen und wie sieht die Transformation des Berufsstandes eigentlich aus?




Künstliche Intelligenz. Dieser Begriff ist in aller Munde, ja fast schon die Lösung all unserer Probleme.
Auch in der Wirtschaftsprüferbranche nimmt diese neuste Art der Technologie immer stärker an Bedeutung zu. Doch was steckt eigentlich dahinter?

Betrachten wir einmal das klassische Anwendungsspektrum eines Wirtschaftsprüfers:
Die Prüfung von Jahresabschlüssen und Lageberichten, Portfoliobewertung, aber auch das Auswerten von Dokumenten oder E-Mails. So entsteht ein immenser manueller Arbeitsaufwand, der durch entsprechende KI-Routinen deutlich effizienter gestaltet werden kann.

Methoden wie Machine Learning und Deep-Learning-Algorithmen ermöglichen es unsbereits heute die Mandantenkommunikation zu automatisieren und Muster in Big Data zu analysieren.

Wie sieht die Transformation der Wirtschaftsprüferbranche durch #KünstlicheIntelligenz
in der Praxis aus und wo befindet sich der Berufsstand aktuell?

Wir wollten dieses zukunftsweisende Thema für Sie etwas genauer unter die Lupe nehmen. Also wandten wir uns an den deutschen Wirtschaftswissenschaftler und Steuerberater Professor Kai-Uwe Marten.
Er gehört seit dem 1. April 2003 der Fakultät für Mathematik und Wirtschaftswissenschaften der Universität Ulm an und leitet dort als Direktor das Institut für Rechnungswesen und Wirtschaftsprüfung.

Seine Forschungsschwerpunkte liegen auf den Gebieten der Wirtschaftsprüfung und Rechnungslegung. Insbesondere der Digitalisierung, der Prüfungsmarkt- und Prüfungsqualitätsforschung und der Internationalisierung der Rechnungslegung. Seit Januar 2018 ist Professor Dr. Marten außerdem Public Member im Board des International Auditing and Assurance Standards Board (IAASB).

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Im exklusiven Interview mit unserem CEO Dominik Bach-Michaelis gibt uns Prof. Dr. Marten Einblicke in das Thema Künstliche Intelligenz in der Wirtschaftsprüfung. Außerdem äußert er sich zur #PrüfungderZukunft. Abschließend hat er die drei wichtigsten Handlungsempfehlungen für kleine und mittelständische Prüfungsgesellschaften für Sie im Gepäck. Wir bedanken uns an dieser Stelle bei Professor Dr. Kai-Uwe Marten für das Interview.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.