Willkommen! Nach der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) sind wir verpflichtet, betroffene Personen über die Erfassung ihrer personenbezogenen Daten und unseren Umgang damit zu informieren, um eine faire und transparente Verarbeitung zu gewährleisten. Dem kommen wir hiermit gerne nach.

Inhalt

Allgemeine Hinweise

  • Wer ist für Datenverarbeitung verantwortlich?
  • Welche Daten von Ihnen werden von uns verarbeitet?
  • Und zu welchen Zwecken?
  • Auf welcher rechtlichen Grundlage beruht die Verarbeitung?
  • Wie lange werden die Daten gespeichert?
  • An welche Empfänger werden die Daten weitergegeben?
  • Was sind Ihre Rechte?
  • Datenschutzbeauftragter

Detaillierte Informationen

  • Webseitenbesucher
  • Ihre Kontaktaufnahme
  • Bewerber und Mitarbeiter
  • Kunden
  • Interessenten
  • Teilnehmer an Veranstaltungen
  • Werbeadressaten
  • Webinar-Teilnehmer
  • Teilnehmer an Gewinnspielen
  • Partner und Lieferanten
  • Besucher

Dienstleister (Auswahl)

Allgemeine Hinweise

Im Folgenden können Sie sich zunächst allgemein über unseren Umgang mit personenbezogenen Daten informieren:

Wer ist für Datenverarbeitung verantwortlich?

Verantwortlicher im Sinne des Datenschutzrechts ist die

e.Consult AG
Neugrabenweg 1
66123 Saarbrücken
Telefon: 0681 – 950 82 80
E-Mail: service@e-consult.de

(Weiteres im Impressum)

Welche Daten von Ihnen werden von uns verarbeitet?

Bei den Daten, die wir regelmäßig erfassen, handelt es sich um Namen, Anschriften, Telefonnummern, E-Mail-Adressen.

Und zu welchen Zwecken?

Daten, die wir von Ihnen erhalten, verwenden wir grundsätzlich nur für die Zwecke, für die wir sie erhalten oder erhoben haben. Zwecke der Verarbeitung können insbesondere das Anbahnen oder die Durchführung von Vertragsverhältnissen sein aber auch die Werbung für unser Unternehmen und unsere Dienstleistungen und Produkte.

Auf welcher rechtlichen Grundlage beruht die Verarbeitung?

Als Rechtsgrundlagen hierfür dienen Art. 6 Ziffer 1 b) DSGVO in Bezug auf Vertragsverhältnisse und Art. 6 Ziffer 1 f) DSGVO, nach welchem die Verarbeitung zur Wahrung unseres berechtigten Interesses (an der Werbung) zulässig ist, sofern nicht Ihre schützenswerten Interessen überwiegen.
Es kommt auch in Betracht, dass Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung gegeben haben; Rechtsgrundlage ist dann Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.
Schließlich kann die Datenverarbeitung darauf beruhen, dass wir gesetzlich dazu verpflichtet sind (Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO).

Wie lange werden die Daten gespeichert?

Wir verarbeiten die Daten, solange dies für den jeweiligen Zweck erforderlich ist. Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten, wenn die Rechtsgrundlage entfällt oder wenn Sie dies ausdrücklich wünschen.
Soweit gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen – wie z.B. im Handelsrecht oder Steuerrecht – werden die betreffenden personenbezogenen Daten für die Dauer der Aufbewahrungspflicht gespeichert.

An welche Empfänger werden die Daten weitergegeben?

Eine Weitergabe von Daten an Dritte findet grundsätzlich nur statt, wenn dies für die Durchführung des Vertrages mit Ihnen erforderlich ist, die Weitergabe auf Basis einer Interessenabwägung zulässig ist, wir rechtlich zu der Weitergabe verpflichtet sind oder Sie insoweit eine Einwilligung erteilt haben. Wenn wir Ihre Daten bspw. unter Zuhilfenahme von Dienstleistern verarbeiten, dann haben wir diese sorgfältig ausgewählt und diese datenschutzkonform vertraglich eingebunden. Eine Auflistung der von uns eingebundenen Dienstleister, die nicht nur vorübergehend für uns tätig sind, finden Sie am Ende dieses Dokuments.

Was sind Ihre Rechte?

Sie haben das Recht eine etwa erteilte Einwilligung jederzeit uns gegenüber zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen.
Sie können Auskunft verlangen über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten.
Natürlich können Sie auch die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten erwarten.
Die Löschung können Sie verlangen, wenn nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.
Zu Ihren Rechten gehört auch die Einschränkung der Verarbeitung, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
Wenn Sie dies wünschen, stellen wir Ihnen Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zur Verfügung oder übermitteln Sie an einen anderen Verantwortlichen.
Sie können sich auch bei einer Aufsichtsbehörde beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Geschäftssitzes wenden.
Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail.
Schließlich haben Sie ein Widerspruchsrecht nach Art. 21 Abs. 1 und 2 DSGVO gegen die Verarbeitung Ihrer Daten im Zusammenhang mit Direktwerbung, wenn diese auf Basis einer Interessenabwägung erfolgt.

Datenschutzbeauftragter

Wir haben einen betrieblichen Datenschutzbeauftragten benannt. Sie können sich in Fragen des Datenschutzes an diesen wenden, und zwar unter datenschutz@e-consult.de oder schriftlich unter unserer Anschrift mit dem Zusatz „Der Datenschutzbeauftragte“.

Detaillierte Informationen

Webseitenbesucher

Besucher unserer Webseiten können sich detailliert in unserer Datenschutzerklärung informieren.

Ihre Kontaktaufnahme

Wenn Sie sich per Telefon, Brief, E-Mail, Fax, per Kontaktformular oder persönlich mit einem Anliegen an uns wenden, gilt folgendes
personenbezogene Daten
E-Mail-Adresse, weitere Angaben, die sie uns freiwillig mitteilen
Zwecke der Verarbeitung
Bearbeitung Ihres Anliegens
Rechtsgrundlage
Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO
Empfänger der Daten
interne Fachbereiche, ggf. Stellen, an die wir die Daten auf Ihren Wunsch weiterleiten
Aufbewahrungsfrist
Nach der Bearbeitung werden die Daten archiviert und nach 10 Jahren gelöscht

Bewerber und Mitarbeiter

Wenn Sie sich bei uns bewerben oder bei uns arbeiten, verarbeiten wir Ihre Daten wie folgt:
personenbezogene Daten
Von Bewerbern: Namen, Anschrift, Geburtsdatum, Telefonnummern, E-Mail-Adressen, Bilddaten (Passbild), Daten zur Schulausbildung und beruflichen Qualifikation, Beurteilungen und Arbeitszeugnisse, Angaben zur Zuverlässigkeit, Gesundheitsdaten.
Von Beschäftigten darüber hinaus: Angaben zum Familienstand / Angabe zu Kindern, Bank-verbindung, ggf. Abmahnungen, Sozialversicherungsdaten, Steuerklasse, Angaben zur beruflichen Weiterbildung, Urlaubszeiten, Religionszugehörigkeiten; Zutrittsdaten (Gebäudezu-tritt), Arbeitszeiten, Benutzernamen und Log-Daten (bei der Nutzung des Internet durch Beschäftigte), Betriebsratszugehörigkeit
Zwecke der Verarbeitung
Begründung, Durchführung, Ausgestaltung und Beendigung von Beschäftigungsverhältnis-sen. Wenn ein Beschäftigungsverhältnis begründet worden ist, werden die Beschäftigtendaten verwendet, um unsere Pflichten als Arbeitgeber gegenüber den Beschäftigten erfüllen zu können. Gleiches gilt für etwaige Rechtspflichten gegenüber staatlichen Stellen, z.B. im Be-reich der Sozialabgaben.
Rechtsgrundlage
Bewerber: Art. 88 DSGVO i.V.m. §26 BDSG, Art. 6 Abs. 1 Buchst. a DSGVO (Einwilligung in längere Aufbewahrung der Unterlagen)
Beschäftigte: Art. 88 DSGVO i.V.m. §26 BGSG, Art. 6 Abs. 1 Buchst. a DSGVO (Einwilligung in Verwendung von Fotos)
Empfänger der Daten
Geschäftsführung und interne Fachbereiche, Sozialversicherungsträger, Finanzbehörde (nur die gesetzlich vorgeschriebenen Angaben)
Aufbewahrungsfrist
Abgelehnte Bewerber: 6 Monate nach Ablehnung, wenn keine Einwilligung vorliegt
Beschäftigte: 10 Jahre nach Beendigung des Arbeitsvertrages

Kunden

Daten von Kunden bzw. von Kontaktpersonen von Kunden verarbeiten wir wie folgt:
personenbezogene Daten
Namen, Anschrift, Unternehmen, gesetzliche Vertreter, Mitarbeiter, Telefonnummern, E-Mail-Adressen, Bilddaten (Referenzen), berufliche Qualifikation und Position, Kundenhistorie, Bankverbindungen, Steuerdaten (USt), Kundennummern, Mandanten, Kommunikationsinhalte.
Zwecke der Verarbeitung
Begründung, Durchführung, Ausgestaltung und Beendigung von Geschäftsbeziehungen so-wie die Werbung für unser Unternehmen und unsere Dienstleistungen.
Rechtsgrundlage
• Art. 6 Ziffer 1 a): für die Erfüllung von Verträgen erforderliche Verarbeitung
• Art. 6 Ziffer 1 c): Verarbeitung zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen, z. B. steuerlicher Verpflichtungen
• Art. 6 Ziffer 1 f): z.B. bei der Werbung für das Unternehmen und die Produktpalette
• Art. 6 Ziffer 1 a): Einwilligung (z.B. Verwendung von Referenzen auf der Internetseite oder in sonstige Werbemedien)
Herkunft der Daten
• Mitteilung durch die Kontaktperson selbst
• Mitteilung durch eine andere Stelle des Geschäftspartners
Empfänger der Daten
Eine Übermittlung von Daten findet regelmäßig statt an staatliche Stellen (Finanzverwaltung), die Steuerberatung, auch an Dienstleister, insbesondere an das Rechenzentrum. Darüber hinaus kommt auch eine Weitergabe an Organe der Rechtspflege (z.B. Rechtsanwälte) und den Datenschutzbeauftragten in Betracht. Eine Übermittlung in ein Drittland erfolgt nur, wenn geeignete Garantien gegeben und diese dokumentiert sind.
Aufbewahrungsfrist
Nach Ende der Geschäftsbeziehung werden die Daten archiviert und nach 10 Jahren gelöscht

Interessenten

Wenn Sie sich wegen Informationen zu unseren Produkten und Dienstleistungen an uns wenden, z.B. auf Messen oder Veranstaltungen, und uns insoweit persönliche Daten überlassen, verarbeiten wir diese wie folgt:
personenbezogene Daten
Kanzleiname, Namen von Kanzleiinhabern, Partnern, ggf. Geschäftsführern, ev. Angestellten, Kanzleianschrift, Telefon- und Telefaxnummern, E-Mail-Adressen.
Zwecke der Verarbeitung
Information zu und Werbung für unser Unternehmen und unsere Dienstleistungen und Produkte
Rechtsgrundlage
Art. 6 Ziffer 1 a) und f)
Empfänger der Daten
Interne Fachbereiche, Werbepartner
Aufbewahrungsfrist
2 Jahre, wenn wir keine Einwilligung für eine längere Verarbeitung von Ihnen haben

Teilnehmer an Veranstaltungen

Wenn Sie sich für von uns (mit-)ausgerichtete Veranstaltungen anmelden und an diesen teilnehmen und uns insoweit persönliche Daten überlassen, verarbeiten wir diese wie folgt:
personenbezogene Daten
Kanzleiname, Namen von Kanzleiinhabern, Partnern, ggf. Geschäftsführer, ev. Angestellten, Kanzleianschrift, Telefon- und Telefaxnummern, E-Mail-Adressen, ggf. weitere Angaben, die Sie uns freiwillig machen
Zwecke der Verarbeitung
Durchführung von Veranstaltungen, Information zu und Werbung für unser Unternehmen und unsere Dienstleistungen und Produkte
Rechtsgrundlage
Art. 6 Ziffer 1 a) und f)
Empfänger der Daten
Interne Fachbereiche, Werbepartner, Veranstaltungen mitausrichtende Partnerunternehmen, Dienstleister (z.B. beim – auch elektronischen – Versand von Eintrittskarten)
Aufbewahrungsfrist
2 Jahre, wenn wir keine Einwilligung für eine längere Verarbeitung von Ihnen haben

Werbeadressaten

Wenn Sie Werbung von uns erhalten, informieren wir Sie hier, wie wir Ihre Daten insoweit verarbeiten:
personenbezogene Daten
Kanzleiname, Namen von Kanzleiinhabern, Partnern, ggf. Geschäftsführer, ev. Angestellten, Kanzleianschrift, Telefon- und Telefaxnummern, E-Mail-Adressen.
Zwecke der Verarbeitung
Werbung für unser Unternehmen und unsere Dienstleistungen und Produkte
Rechtsgrundlage
Art. 6 Ziffer 1 f)
Herkunft der Daten
Von Ihnen, wenn Sie ein Interesse bekundet haben oder weil Sie mit uns in Geschäftsbeziehung stehen, aus öffentlich zugänglichen Quellen, wie dem Anwaltsverzeichnis und/oder Ihrer Internetseite
Empfänger der Daten
Ggf. Versandunternehmen
Aufbewahrungsfrist
Grundsätzlich 3 Jahre, sofern Sie der Verarbeitung nicht widersprechen

Webinar-Teilnehmer

Sofern Sie an einem der von uns ausgerichteten Webinare teilnehmen, werden persönliche Daten wie folgt verarbeitet:
personenbezogene Daten
Namen und E-Mail-Adresse, Kundennummern, Statistikdaten, Teilnahmedauer, Interesse an dem Webinar, von Ihnen übermittelte Inhaltsdaten (z.B. Fragen im Chat), bei kostenpflichti-gen Angeboten auch Anschrift, ggf. gesetzliche Vertreter, Bankverbindungen
Zwecke der Verarbeitung
Durchführung von Schulungsveranstaltungen im Internet sowie die Bewerbung unserer Produkte und Dienstleistungen
Rechtsgrundlage
• Art. 6 Ziffer 1 a) DS-GVO: Erfüllung von Verträgen erforderliche Verarbeitung
• Art. 6 Ziffer 1 f) DS-GVO: Werbung für das Unternehmen und Dienstleistungspalette
Empfänger der Daten
Um Webinare über das Internet durchführen zu können, setzen wir die Softwarelösung GoToWebinar von LogMeIn, Inc. ein. Für die Bereitstellung dieses Dienstes und die damit verbundene Datenverarbeitung ist LogMeIn, Inc. der verantwortliche Verarbeiter. Die Datenschutzerklärung von LogMeIn finden Sie unter https://www.logmeininc.com/de/legal/privacy. Für die Durchführung des Webinars werden Ihre Anmeldedaten an LogMeIn, Inc. übermittelt; dieses Unternehmen hat seinen Hauptsitz in den USA, also einem Drittland, und ist dem EU-US-Privacy Shield-Abkommen beigetreten.
Zwischen Ihnen und dem Organisator des Webinars wird eine verschlüsselte Verbindung aufgebaut. Sie können die Sitzung jederzeit beenden, indem Sie einfach das Browserfenster schließen oder das Programm bzw. die App beenden. Wenn der Organisator die Sitzung beendet, so wird automatisch auch Ihre Sitzungsteilnahme beendet.
Aufbewahrungsfrist
Nach Erledigung des Geschäftsverhältnisses 10 Jahre

Teilnehmer an Gewinnspielen

Wenn Sie an einem unserer Gewinnspiele teilnehmen, werden Ihre Daten wie folgt von uns verarbeitet:
personenbezogene Daten
Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse
Zwecke der Verarbeitung
Durchführung des Gewinnspiels, Werbung für unser Unternehmen und unsere Produkte und Dienstleistungen
Rechtsgrundlage
Art. 6 Abs. 1 lit. b) DS-GVO: das vertragsähnliche Teilnahmeverhältnis
Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO: Direktwerbung
Empfänger der Daten
Versanddienstleister
Aufbewahrungsfrist
10 Jahre (mangels Werbewiderspruch)

Partner und Lieferanten

Die Daten der Kontaktpersonen unserer Geschäftspartner werden bei uns wie folgt verarbeitet:
personenbezogene Daten
Namen, Anschrift, Inhaber, gesetzliche Vertreter, Mitarbeiter, Telefonnummern, E-Mail-Adressen, Steuerdaten (USt-ID), Kundennummern
Zwecke der Verarbeitung
Begründung, Durchführung, Ausgestaltung und Beendigung von Geschäftsbeziehungen und die Abwicklung von Aufträgen
Rechtsgrundlage
Art. 6 Ziffer 1 b)
Empfänger der Daten
staatliche Stellen (Finanzverwaltung), die Steuerberatung, aber auch an Dienstleister. Darüber hinaus kommt auch eine Weitergabe an Organe der Rechtspflege (z.B. Rechtsanwälte) und den Datenschutzbeauftragten in Betracht
Aufbewahrungsfrist
10 Jahre nach Beendigung des Geschäftsverhältnisses

Besucher

Wenn Sie uns in unseren Geschäftsräumen besuchen, stellen wir Ihnen unverbindlich einen Zugang zum Internet in Form eines WLAN-Zugangs („Hotspot“) zur unverbindlichen und kostenlosen Nutzung zur Verfügung. Dabei verarbeiten wir Ihre Daten wie folgt:
personenbezogene Daten
Daten Ihres Endgeräts, MAC-Adresse, Protokolldaten über Art und Umfang der Nutzung
Zwecke der Verarbeitung
Internetzugang als Service
Rechtsgrundlage
Art. 6 Ziffer 1 b) DS GVO
Empfänger der Daten
keiner
Aufbewahrungsfrist
Protokolldaten für 7 Tage

Dienstleister (Auswahl)

  • DATEV eG, Nürnberg: Hosting
  • Schuster & Walter, Nürnberg: IT-Sourcing
  • Cobra computer´s brainsware GmbH: CRM
  • Prodialog GmbH: Telefonservice
  • Hetzner: Hosting
  • inxmail: Newsletterversand
  • LogmeIn: Webinarorganisation
  • Messagebird: SMS-Versand
  • mediahelden GmbH (passcreator): Wallet-Karten