fbpx

Willkommen! Nach der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sind wir verpflichtet, betroffene Personen über die Erfassung ihrer personenbezogenen Daten und unseren Umgang damit zu informieren, um eine faire und transparente Verarbeitung zu gewährleisten. Dem kommen wir hiermit gerne nach. 

Inhalt

Allgemeine Hinweise

  • Wer ist für Datenverarbeitung verantwortlich?
  • Welche Daten von Ihnen werden von uns verarbeitet?
  • Und zu welchen Zwecken?
  • Auf welcher rechtlichen Grundlage beruht die Verarbeitung?
  • Wie lange werden die Daten gespeichert? 2
  • An welche Empfänger werden die Daten weitergegeben?
  • Was sind Ihre Rechte?
  • Datenschutzbeauftragter

Detaillierte Informationen

  • Webseiten und soziale Medien
  • Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen
  • Wenn Sie sich bei uns bewerben
  • Wenn Sie Interesse an unserem Unternehmen oder unseren Produkten gezeigt haben oder schon Kunde sind
  • Wenn Sie an unseren Veranstaltungen teilnehmen
  • Wenn Sie an einem Webinar teilnehmen
  • Wenn wir Ihnen im Wege des Fernsupports helfen sollen
  • Wenn Sie an Gewinnspielen teilnehmen
  • Wenn Sie unser Partner, Lieferant oder Dienstleister sind
  • Wenn Sie uns besuchen und über unser Besucher-WLAN kommunizieren

Unsere Dienstleister (Auswahl)

Allgemeine Hinweise

Im Folgenden können Sie sich zunächst allgemein über unseren Umgang mit personenbezogenen Daten informieren:

Wer ist für Datenverarbeitung verantwortlich?

Verantwortlicher im Sinne des Datenschutzrechts ist die 

e.Consult AG
Neugrabenweg 1
66123 Saarbrücken
Telefon 0 681 – 950 82 80
service@e-consult.de 

(Weiteres im Impressum)

Welche Daten von Ihnen werden von uns verarbeitet?

Bei den Daten, die wir regelmäßig erfassen, handelt es sich um Namen, Anschriften, Telefonnummern, E-Mail-Adressen.

Und zu welchen Zwecken?

Daten, die wir von Ihnen erhalten, verwenden wir grundsätzlich nur für die Zwecke, für die wir sie erhalten oder erhoben haben. Zwecke der Verarbeitung können insbesondere das Anbahnen oder die Durchführung von Vertragsverhältnissen sein aber auch die Werbung für unser Unternehmen und unsere Dienstleistungen und Produkte. 

Auf welcher rechtlichen Grundlage beruht die Verarbeitung?

Als Rechtsgrundlagen hierfür dienen Art. 6 Ziffer 1 lit. b) DSGVO in Bezug auf Vertragsverhältnisse und Art. 6 Ziffer 1 lit. f) DSGVO, nach welchem die Verarbeitung zur Wahrung unseres berechtigten Interesses (an der Werbung) zulässig ist, sofern nicht Ihre schützenswerten Interessen überwiegen.

Es kommt auch in Betracht, dass Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung gegeben haben; Rechtsgrundlage ist dann Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. 

Schließlich kann die Datenverarbeitung darauf beruhen, dass wir gesetzlich dazu verpflichtet sind (Art. 6 Abs. 1 lit. c)DSGVO).

Wie lange werden die Daten gespeichert?

Wir verarbeiten die Daten, solange dies für den jeweiligen Zweck erforderlich ist. Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten, wenn die Rechtsgrundlage entfällt oder wenn Sie dies ausdrücklich wünschen.  

Soweit gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen – wie z.B. im Handelsrecht oder Steuerrecht – werden die betreffenden personenbezogenen Daten für die Dauer der Aufbewahrungspflicht gespeichert. 

An welche Empfänger werden die Daten weitergegeben?

Eine Weitergabe von Daten an Dritte findet grundsätzlich nur statt, wenn dies für die Durchführung des Vertrages mit Ihnen erforderlich ist, die Weitergabe auf Basis einer Interessenabwägung zulässig ist, wir rechtlich zu der Weitergabe verpflichtet sind oder Sie insoweit eine Einwilligung erteilt haben. Wenn wir Ihre Daten bspw. unter Zuhilfenahme von Dienstleistern verarbeiten, dann haben wir diese sorgfältig ausgewählt und diese datenschutzkonform vertraglich eingebunden. Eine Auflistung mit einer Auswahl der von uns eingebundenen Dienstleister, die nicht nur vorübergehend für uns tätig sind, finden Sie am Ende dieses Dokuments.

Was sind Ihre Rechte?

Sie haben das Recht eine etwa erteilte Einwilligung jederzeit uns gegenüber zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen.

Sie können Auskunft verlangen über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten.

Natürlich können Sie auch die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten erwarten.

Die Löschung können Sie verlangen, wenn nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

Zu Ihren Rechten gehört auch die Einschränkung der Verarbeitung, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;

Wenn Sie dies wünschen, stellen wir Ihnen Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zur Verfügung oder übermitteln Sie an einen anderen Verantwortlichen.

Sie können sich auch bei einer Aufsichtsbehörde beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Geschäftssitzes wenden.

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail.

Schließlich haben Sie ein Widerspruchsrecht nach Art. 21 Abs. 1 und 2 DSGVO gegen die Verarbeitung Ihrer Daten im Zusammenhang mit Direktwerbung, wenn diese auf Basis einer Interessenabwägung erfolgt.

Datenschutzbeauftragter

Wir haben einen betrieblichen Datenschutzbeauftragten benannt. Sie können sich in Fragen des Datenschutzes an diesen wenden, und zwar unter datenschutz@e-consult.de oder schriftlich unter unserer Anschrift mit dem Zusatz „Der Datenschutzbeauftragte“.

Detaillierte Informationen

Nachstehend finden Sie Informationen, die wir gemäß Art. 13 bzw. 14 DS-GVO verpflichtet sind, im Zusammenhang mit der Erhebung von personenbezogenen Daten zu erteilen.

Webseiten und soziale Medien

Besucher und Nutzer unserer Webseiten und unserer Auftritte in sozialen Medien können sich detailliert in unserer Datenschutzerklärung informieren.

Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen

Anlass der Erhebung personenbezogener Daten
Sie haben die Möglichkeit, per Telefon, Brief, E-Mail, Fax, auf sonstigem elektronischen Wege oder persönlich mit einem Anliegen Kontakt zu uns aufzunehmen
Kategorien personenbezogener Daten
Namen, Adressdaten, Telefon- bzw. Telefaxnummer, E-Mail-Adresse, Datum/Zeitpunkt der Kontaktaufnahme, ggf. weitere Angaben, die sie uns machen
Quelle der Daten
Wir erhalten die Daten direkt von Ihnen.
Zwecke der Verarbeitung
Bearbeitung ihrer Kontaktanfrage und Kontaktaufnahme zur Beantwortung Ihres Anliegens
Rechtsgrundlage der Verarbeitung
Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO
Ggf. berechtigte Interessen, sofern die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO beruht
Unser berechtigtes Interesse ist es, Ihnen die Möglichkeit zu bieten, sich jederzeit an uns wenden zu können und Ihre Anfragen beantworten zu können.
Empfänger der Daten
Interne Fachbereiche; eine Übermittlung nach außen findet nicht statt.
Absicht der Übermittlung an ein Drittland oder eine internationale Organisation
nein
automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling
nein
Geplante Dauer der Speicherung
Die personenbezogenen Daten werden nur solange verarbeitet, wie dies für die Abwicklung der Kontaktanfrage erforderlich ist.
Bereitstellung der personenbezogenen Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für einen Vertragsabschluss erforderlich; Folgen die Nichtbereitstellung
Sie sind nicht gesetzlich oder vertraglich verpflichtet, personenbezogene Angaben zu machen. Bitte beachten Sie jedoch, dass dies für eine Zusammenarbeit mit uns erforderlich ist und wir ohne die Bereitstellung der Daten die gewünschte Leistung nicht erbringen können. 

Wenn Sie sich bei uns bewerben

Anlass der Erhebung personenbezogener Daten
Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, sich auf Stellenangebote zu bewerben und uns elektronisch oder postalisch Ihre Bewerbung zukommen zu lassen.
Kategorien personenbezogener Daten
Informationen, die Sie uns im Rahmen der Bewerbung bereitstellen, insbesondere Namen, Anschrift, Geburtsdatum, Telefonnummern, E-Mail-Adressen, Bilddaten (Passbild), Daten zur Schulausbildung und beruflichen Qualifikation, Beurteilungen und Arbeitszeugnisse, Angaben zur Zuverlässigkeit, Gesundheitsdaten
Quelle der Daten
Wir erhalten die Daten direkt von Ihnen.
Zwecke der Verarbeitung
Auswahl eines geeigneten Bewerbers oder einer Bewerberin 
Rechtsgrundlage der Verarbeitung
Art. 6 Abs. 1 lit. b), Art. 88 Abs. 1 DSGVO, § 26 Abs. 1 BDSG; ggf. Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO, falls Sie in die Aufnahme in einen Bewerberpool einwilligen
Ggf. berechtigte Interessen, sofern die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO beruht
Empfänger der Daten
Vorstand, Leiter der internen Fachbereiche
Absicht der Übermittlung an ein Drittland oder eine internationale Organisation
nein
automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling
nein
Geplante Dauer der Speicherung
Die Bewerbungs-E-Mail und die übersandten Unterlagen werden solange aufbewahrt, bis eine Entscheidung über die Bewerbung gefallen ist; sie werden spätestens drei Monate danach gelöscht. Sofern Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen per Post zugeschickt haben, schicken wir Ihnen Ihre eingereichten Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens zurück. Für den Fall, dass Sie einer längeren Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten zugestimmt haben, speichern wir diese nach Maßgabe Ihrer Einwilligungserklärung.
Bereitstellung der personenbezogenen Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für einen Vertragsabschluss erforderlich; Folgen die Nichtbereitstellung
Sie sind nicht gesetzlich oder vertraglich verpflichtet, personenbezogene Angaben zu machen. Bitte beachten Sie jedoch, dass dies für eine Zusammenarbeit mit uns erforderlich ist. 

Wenn Sie Interesse an unserem Unternehmen oder unseren Produkten gezeigt haben oder schon Kunde sind

Anlass der Erhebung personenbezogener Daten
Aufnahme und Unterhaltung von Kundenbeziehungen
Kategorien personenbezogener Daten
Namen, Anschrift, Unternehmens- bzw. Kanzleizugehörigkeit, gesetzliche Vertreter, Daten von Kontaktpersonen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen, Bilddaten (Referenzen), berufliche Qualifikation und Position, Kundenhistorie, Bankverbindungen, Steuerdaten (USt), Kundennummern, Mandantendaten, Kommunikationsinhalte
Quelle der Daten
Wir erhalten die Daten direkt von Ihnen.
Zwecke der Verarbeitung
Begründung, Durchführung, Ausgestaltung und Beendigung von Kundenbeziehungen sowie die Werbung für unser Unternehmen und unsere Dienstleistungen
Rechtsgrundlage der Verarbeitung
Art. 6 Ziffer 1 lit. b) DSGVO: für die Erfüllung von Verträgen erforderliche Verarbeitung Art. 6 Ziffer 1 lit. c) DSGVO: Verarbeitung zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen, z. B. steuerlicher Verpflichtungen Art. 6 Ziffer 1 lit. f) DSGVO: Werbung für das Unternehmen sowie für Produkte und Dienstleistungen Art. 6 Ziffer 1 lit. a) DSGVO: Einwilligung (z.B. Verwendung von Referenzen auf der Internetseite oder in sonstige Werbemedien)
Ggf. berechtigte Interessen, sofern die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO beruht
Unser berechtigtes Interesse ist es, für unser Unternehmen und seine Dienstleitungen und Produkte zu werben.
Empfänger der Daten
Ihre personenbezogenen Daten werden auch in unserem Auftrag von Dienstleistern auf der Grundlage von Auftragsverarbeitungsvereinbarungen nach Art. 28 DSGVO verarbeitet; eine Auswahl unserer Auftragsverarbeiter finden Sie am Ende dieses Dokuments (weitere Informationen hierzu können Sie gerne von uns anfordern).Eine Weitergabe von Daten erfolgt ansonsten nur, soweit gesetzliche Bestimmungen dies erlauben oder vorschreiben, die Weitergabe zur Abwicklung und somit zur Erfüllung des Vertrages oder zur Durchführung von vorvertraglichen Maßnahmen erforderlich ist, uns Ihre Einwilligung vorliegt oder wir zur Erteilung einer Auskunft berechtigt sind. Empfänger personenbezogener Daten können insbesondere öffentliche Stellen und Institutionen (z.B. Finanzamt, Aufsichtsbehörden, Strafverfolgungsbehörden) sein, aber auch die Steuerberatung, Organe der Rechtspflege (z.B. Rechtsanwälte oder Gerichte) sowie der externe Datenschutzbeauftragte.
Absicht der Übermittlung an ein Drittland oder eine internationale Organisation
nein
automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling
nein
Geplante Dauer der Speicherung
Soweit erforderlich verarbeiten und speichern wir personenbezogene Daten für die Dauer unserer Geschäftsbeziehung. Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch und der Abgabenordnung ergeben. Die dort vorgeschriebenen Fristen zur Aufbewahrung betragen bis zu zehn Jahren. Die Speicherdauer richtet sich auch nach den gesetzlichen Verjährungsfristen, die in der Regel drei Jahre, in bestimmten Fällen aber auch länger betragen können.
Bereitstellung der personenbezogenen Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für einen Vertragsabschluss erforderlich; Folgen die Nichtbereitstellung
Sie sind nicht gesetzlich oder vertraglich verpflichtet, personenbezogene Angaben zu machen. Bitte beachten Sie jedoch, dass dies für eine Zusammenarbeit mit uns erforderlich ist und wir ohne die Bereitstellung der Daten die gewünschte Leistung nicht erbringen können. 

Wenn Sie an unseren Veranstaltungen teilnehmen

Anlass der Erhebung personenbezogener Daten
Sie können sich zu von uns (mit-)ausgerichteten Veranstaltungen anmelden und an diesen teilnehmen
Kategorien personenbezogener Daten
Kanzleinamen und -anschrift, Namen von Kanzleiinhabern, -partnern bzw. -geschäftsführern, ev. Angestellten, Telefon- und Telefaxnummern, E-Mail-Adressen, Bilddaten
Quelle der Daten
Wir erhalten die Daten direkt von Ihnen.
Zwecke der Verarbeitung
Durchführung von Veranstaltungen zur Schulung sowie zur Information zu und Werbung für unser Unternehmen und unsere Dienstleistungen und Produkte
Rechtsgrundlage der Verarbeitung
Art. 6 Ziffer 1 lit. b) DSGVO: für die Erfüllung von Verträgen erforderliche Verarbeitung Art. 6 Ziffer 1 lit. f) DSGVO: Werbung für das Unternehmen und die Produkt- und Dienstleistungspalette Art. 6 Ziffer 1 lit. a) DSGVO: Einwilligung (z.B. Fertigung und Verwendung von Fotos und Referenzen auf der Internetseite oder in sonstigen Medien)
Ggf. berechtigte Interessen, sofern die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO beruht
Unser berechtigtes Interesse besteht darin, für unser Unternehmen und seine Dienstleitungen und Produkte direkt zu werben.
Empfänger der Daten
Interne Fachbereiche, Werbepartner, Veranstaltungen mitausrichtende Partnerunternehmen, Dienstleister (z.B. beim – auch elektronischen – Versand von Eintrittskarten)
Absicht der Übermittlung an ein Drittland oder eine internationale Organisation
nein
automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling
nein
Geplante Dauer der Speicherung
Soweit erforderlich verarbeiten und speichern wir personenbezogene Daten für die Dauer unserer Geschäftsbeziehung. Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch und der Abgabenordnung ergeben. Die dort vorgeschriebenen Fristen zur Aufbewahrung betragen bis zu zehn Jahren. Die Speicherdauer richtet sich auch nach den gesetzlichen Verjährungsfristen, die in der Regel drei Jahre, in bestimmten Fällen aber auch länger betragen können.
Bereitstellung der personenbezogenen Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für einen Vertragsabschluss erforderlich; Folgen die Nichtbereitstellung
Sie sind nicht gesetzlich oder vertraglich verpflichtet, personenbezogene Angaben zu machen. Bitte beachten Sie jedoch, dass dies für eine Zusammenarbeit mit uns erforderlich ist und wir ohne die Bereitstellung der Daten die gewünschte Leistung nicht erbringen können. 

Wenn Sie an einem Webinar teilnehmen

Anlass der Erhebung personenbezogener Daten
Sie können sich zu einem von uns ausgerichteten Webinar anmelden und daran teilnehmen
Kategorien personenbezogener Daten
Namen und E-Mail-Adresse, Kundennummern, Statistikdaten, Teilnahmedauer, Interesse an dem Webinar, von Ihnen übermittelte Inhaltsdaten (z.B. Fragen im Chat), bei kostenpflichtigen Angeboten auch Anschrift, ggf. gesetzliche Vertreter, Bankverbindungen
Quelle der Daten
Wir erhalten die Daten direkt von Ihnen.
Zwecke der Verarbeitung
Durchführung von Schulungsveranstaltungen im Internet, Produktinformation sowie Bewerbung unserer Produkte und Dienstleistungen
Rechtsgrundlage der Verarbeitung
Art. 6 Ziffer 1 lit. b) DSGVO: zur Erfüllung von Verträgen erforderliche Verarbeitung Art. 6 Ziffer 1 lit. f) DSGVO: Werbung für Unternehmen, Produkt- und Dienstleistungspalette
Ggf. berechtigte Interessen, sofern die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO beruht
Unser berechtigtes Interesse besteht darin, für unser Unternehmen und seine Dienstleitungen und Produkte zu werben.
Empfänger der Daten
Um Webinare über das Internet durchführen zu können, setzen wir die Softwarelösung GoToWebinar von LogMeIn, Inc. ein. Für die Bereitstellung dieses Dienstes und die damit verbundene Datenverarbeitung ist LogMeIn, Inc. der verantwortliche Verarbeiter. Die Datenschutzerklärung von LogMeIn finden Sie unter https://www.logmeininc.com/de/legal/privacy. 
Absicht der Übermittlung an ein Drittland oder eine internationale Organisation
Für die Durchführung des Webinars werden Ihre Anmeldedaten an LogMeIn, Inc. übermittelt; dieses Unternehmen hat seinen Hauptsitz in den USA, also einem Drittland, und ist dem EU-US-Privacy Shield-Abkommen beigetreten.
automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling
nein
Geplante Dauer der Speicherung
Soweit erforderlich verarbeiten und speichern wir personenbezogene Daten für die Dauer unserer Geschäftsbeziehung. Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch und der Abgabenordnung ergeben. Die dort vorgeschriebenen Fristen zur Aufbewahrung betragen bis zu zehn Jahren. Die Speicherdauer richtet sich auch nach den gesetzlichen Verjährungsfristen, die in der Regel drei Jahre, in bestimmten Fällen aber auch länger betragen können.
Bereitstellung der personenbezogenen Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für einen Vertragsabschluss erforderlich; Folgen die Nichtbereitstellung
Sie sind nicht gesetzlich oder vertraglich verpflichtet, personenbezogene Angaben zu machen. Bitte beachten Sie jedoch, dass dies für eine Zusammenarbeit mit uns erforderlich ist und wir ohne die Bereitstellung der Daten die gewünschte Leistung nicht erbringen können. 

Wenn wir Ihnen im Wege des Fernsupports helfen sollen

Anlass der Erhebung personenbezogener Daten
Sie können sich bei der Einrichtung und Handhabung von Produkten von uns über das Internet unterstützen lassen
Kategorien personenbezogener Daten
Namen, E-Mail-Adresse, IP-Adresse, Zugangsdaten, Bildschirminhalte, Protokolldaten, ggf. Dateien
Quelle der Daten
Wir erhalten die Daten direkt von Ihnen.
Zwecke der Verarbeitung
Zufriedenstellende und störungsfreie Nutzung unserer Produkte
Rechtsgrundlage der Verarbeitung
Art. 6 Ziffer 1 lit. b) DSGVO: für die Erfüllung von Verträgen erforderliche Verarbeitung
Ggf. berechtigte Interessen, sofern die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO beruht
Empfänger der Daten
Intern Mitarbeiter des Supports, extern der Anbieter der Fernzugriffssoftware TeamViewer GmbH
Absicht der Übermittlung an ein Drittland oder eine internationale Organisation
nein
automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling
nein
Geplante Dauer der Speicherung
Sofern eine Speicherung erfolgt, werden Daten bei Beendigung des Supportvorgangs gelöscht
Bereitstellung der personenbezogenen Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für einen Vertragsabschluss erforderlich; Folgen die Nichtbereitstellung
Sie sind nicht gesetzlich oder vertraglich verpflichtet, personenbezogene Angaben zu machen. Bitte beachten Sie jedoch, dass dies für eine Zusammenarbeit mit uns erforderlich ist und wir ohne die Bereitstellung der Daten die gewünschte Leistung nicht erbringen können. 

Wenn Sie an Gewinnspielen teilnehmen

Anlass der Erhebung personenbezogener Daten
Wir bieten Ihnen gelegentlich die Möglichkeit, an Gewinnspielen teilzunehmen
Kategorien personenbezogener Daten
Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse
Quelle der Daten
Wir erhalten die Daten direkt von Ihnen.
Zwecke der Verarbeitung
Durchführung des Gewinnspiels, Werbung für unser Unternehmen und unsere Produkte und Dienstleistungen
Rechtsgrundlage der Verarbeitung
Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO: vertragsähnliches Teilnahmeverhältnis Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO: Direktwerbung
Ggf. berechtigte Interessen, sofern die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO beruht
Unser berechtigtes Interesse besteht darin, für unser Unternehmen und seine Dienstleitungen und Produkte zu werben.
Empfänger der Daten
Versanddienstleister, Werbepartner
Absicht der Übermittlung an ein Drittland oder eine internationale Organisation
nein
automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling
nein
Geplante Dauer der Speicherung
Soweit erforderlich verarbeiten und speichern wir personenbezogene Daten für die Dauer unserer Geschäftsbeziehung. Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch und der Abgabenordnung ergeben. Die dort vorgeschriebenen Fristen zur Aufbewahrung betragen bis zu zehn Jahren. Die Speicherdauer richtet sich auch nach den gesetzlichen Verjährungsfristen, die in der Regel drei Jahre, in bestimmten Fällen aber auch länger betragen können.
Bereitstellung der personenbezogenen Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für einen Vertragsabschluss erforderlich; Folgen die Nichtbereitstellung
Sie sind nicht gesetzlich oder vertraglich verpflichtet, personenbezogene Angaben zu machen. Bitte beachten Sie jedoch, dass dies für eine Zusammenarbeit mit uns erforderlich ist und wir ohne die Bereitstellung der Daten die gewünschte Leistung nicht erbringen können. 

Wenn Sie unser Partner, Lieferant oder Dienstleister sind

Anlass der Erhebung personenbezogener Daten
Begründung und Durchführung von Geschäftsbeziehungen zu Partnern, Lieferanten und Dienstleistern
Kategorien personenbezogener Daten
Namen, Anschrift, Inhaber, gesetzliche Vertreter, Mitarbeiter, Telefonnummern, E-Mail-Adressen, Steuerdaten (USt-ID), Kundennummern
Quelle der Daten
Wir erhalten die Daten direkt von Ihnen.
Zwecke der Verarbeitung
Auswahl, Begründung, Durchführung, Ausgestaltung und Beendigung von Geschäftsbeziehungen und die Abwicklung von Aufträgen
Rechtsgrundlage der Verarbeitung
Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO
Ggf. berechtigte Interessen, sofern die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO beruht
Empfänger der Daten
Eine Weitergabe von Daten erfolgt, soweit gesetzliche Bestimmungen dies erlauben oder vorschreiben, die Weitergabe zur Abwicklung und somit zur Erfüllung des Vertrages oder zur Durchführung von vorvertraglichen Maßnahmen erforderlich ist, uns Ihre Einwilligung vorliegt oder wir zur Erteilung einer Auskunft befugt bzw. berechtigt sind. Empfänger personenbezogener Daten können insbesondere öffentliche Stellen und Institutionen (z.B. Finanzamt, Aufsichtsbehörden, Strafverfolgungsbehörden) sein, aber auch die Steuerberatung, Organe der Rechtspflege (z.B. Rechtsanwälte oder Gerichte) sowie der externe Datenschutzbeauftragte.
Absicht der Übermittlung an ein Drittland oder eine internationale Organisation
nein
automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling
nein
Geplante Dauer der Speicherung
Soweit erforderlich verarbeiten und speichern wir personenbezogene Daten für die Dauer unserer Geschäftsbeziehung. Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch und der Abgabenordnung ergeben. Die dort vorgeschriebenen Fristen zur Aufbewahrung betragen bis zu zehn Jahren. Die Speicherdauer richtet sich auch nach den gesetzlichen Verjährungsfristen, die in der Regel drei Jahre, in bestimmten Fällen aber auch länger betragen können.
Bereitstellung der personenbezogenen Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für einen Vertragsabschluss erforderlich; Folgen die Nichtbereitstellung
Sie sind nicht gesetzlich oder vertraglich verpflichtet, personenbezogene Angaben zu machen. Bitte beachten Sie jedoch, dass dies für eine Zusammenarbeit mit uns erforderlich ist und wir ohne die Bereitstellung der Daten die gewünschte Leistung nicht erbringen können. 
 

Wenn Sie uns besuchen und über unser Besucher-WLAN kommunizieren

Anlass der Erhebung personenbezogener Daten
Wir bieten unseren Besuchern unverbindlich einen kostenlosen Zugang zum Internet über einen WLAN-Hotspot zu nutzen
Kategorien personenbezogener Daten
Daten Ihres Endgeräts, MAC-Adresse, Protokolldaten über Art und Umfang der Nutzung
Quelle der Daten
Wir erhalten die Daten direkt von Ihnen.
Zwecke der Verarbeitung
Internetzugang als Service
Rechtsgrundlage der Verarbeitung
Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO: vertragsähnliches Verhältnis Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO
Ggf. berechtigte Interessen, sofern die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO beruht
Schutz der lokalen IT-Infrastruktur
Empfänger der Daten
Int. Informationssicherheitsbeauftragter
Absicht der Übermittlung an ein Drittland oder eine internationale Organisation
nein
automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling
nein
Geplante Dauer der Speicherung
Protokolldaten für 7 Tage
Bereitstellung der personenbezogenen Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für einen Vertragsabschluss erforderlich; Folgen die Nichtbereitstellung
Sie sind nicht gesetzlich oder vertraglich verpflichtet, personenbezogene Angaben zu machen. Bitte beachten Sie jedoch, dass dies für eine Zusammenarbeit mit uns erforderlich ist und wir ohne die Bereitstellung der Daten die gewünschte Leistung nicht erbringen können. 

Unsere Dienstleister (Auswahl)

DATEV eG, NürnbergHosting
Schuster & Walter, NürnbergIT-Sourcing
FlexpertoKommunikationsplattform
Cobra computer´s brainsware GmbHCRM
Prodialog GmbHTelefonservice
HetznerHosting
inxmailNewsletterversand
LogmeInWebinar-Organisation
MessagebirdSMS-Versand
mediahelden GmbH (passcreator)Wallet-Karten

Stand 04/2020